KW 2 Ja ich blogge wieder

Ja ich blogge wieder, denn ich habe mir für dieses Jahr ein neues Konzept ausgesucht, wie ich jetzt am besten blogge. Irgendwie ist es ja doch im Sande verlaufen, da ich es nie geschafft habe, etwas zu schreiben, oder es schwierig war einen Blogbeitrag mit fertigen Strickteilen zu schreiben.

So und hier mein neues Konzept:

Ich werde jetzt immer wöchentlich meine Fortschritte bloggen, also so wie ein wöchentliches Tagebuch. Ich glaub, dass das eine gute Idee ist. Und nun fange ich auch an.

 

IMG_1007[1] So ich fange mal an mit dem was ich fertig bekommen habe. Mein erstes Tuch aus handgesponnen Garn. Yeah!! Die Anleitung hatte ich auf Drops gefunden. Dieses Tuch habe ich 3 mal anfangen müssen. Bei den ersten beiden Malen hat das Garn nie gereicht. Da freut man sich doch doppelt so viel wenn es einem gefällt und endlich auch das Garn gereicht hat. Jetzt muss es eigentlich noch baden.

Leider weiss ich nicht mehr, was für Fasern es waren. Die Fasern kamen zumindest von gespinnert und gewollt. Ich habe leider auch nicht daran gedacht es vorher zu wiegen, aber es hatte einen WPI von 20 und 815,4 mtr. Lauflänge.

IMG_1005[1]

Jetzt habe ich das zweite Tuch angefangen. Es ist eine ähnliche Anleitung wie das erste Tuch. Dieses stricke ich aus Resten meiner Edelfaser-Proben. Ich bin ja mal gespannt wie es aussieht wenn es fertig ist. Der kleine Buddha ist meine Tagesanzeige, also was ich an einem Tag schaffe. Ach ja, der erste Teil ist jetzt Babylama mit Maulbeerseide. Herrlich weich und so kuschelig.

Irgendwie muss ich ja mal alles verstricken, damit ich nicht Tüten voller Garne habe.

Soviel zu meinen Strickprojekten. Ich versuche so wenige Strickprojekte zu haben wie möglich. Sonst wird bei mir nie etwas fertig.

So nun zu meinen Spinnprojekt:

Ich habe so viele Spinnfasern, erstens kaufe ich mir immer welche und ich sehe, höre oder lese von Ideen und will sie dann verwirklichen. Leider kaufe ich dann immer fleissig ein aber komme gar nicht dazu auch alles umzusetzen. Deshalb habe ich mir dieses Jahr erstmal vorgenommen alles was ich so habe zu verspinnen. Und diese Fasern machen den Anfang:

 

IMG_1008[1]

Das sind Chubut-Fasern die schon vorgefärbt waren. Ich hatte mir 500 g gekauft um auch mal etwas zu stricken, wovon ich dann auch genug Garn habe.  Zwei Spulen habe ich jetzt schon voll. Ich habe auch versucht schön dünn zu spinnen. Ich hätte daraus nämlich gerne Lacegarn. Aber ehrlich gesagt glaube ich immer das ich es dünn spinne und wenn das Garn fertig ist, ist es doch recht dick. Ich lass mich auch da überraschen.

 

So das waren meine ersten 2 Wochen in diesem Jahr und ich hoffe, das es so schön weiter geht. Ehrlich gesagt habe ich auch ganz viele Pläne und Ideen die ich verstricken, verspinnen und verweben möchte. Mal sehen wie viele ich davon umsetzen kann.

 

LG

Alexandra

Advertisements

Bluefaced Leicester (BFL) Bambus

Bluefaced Leicester (BFL) Bambus

Zuerst ein paar trockene Daten:

Die Anteile bei dieser Probe ist 50%/50%

Faserlänge 85-90 mm

Die Stärke der Fasern beträgt 26 mic

IMG_0160[1]
Allgemein muss ich sagen, dass ich diese Fasern sehr gern verspinne und verstricke. Fasern mit Bambusanteil macht das Garn auf eine ganz bestimmte Art und Weise weicher. Oder besser gesagt geschmeidiger und edler. Auch wirkt das Garn glänzend, wie man auf dem unterem Bild gut erkennen kann.

Beim Färben mit Säurefarben bleibt der Bambus weiss, somit ist der Kammzug z.B. rot/weiß. Ergibt beim verspinnen dann eine melierte Optik.

Durch die BFL-Fasern ist auch diese Faser leicht gleichmäßig zu verspinnen. Solche Fasern mag ich dann, wenn ich so zwischendurch am spinnen bin. Man muss sich nicht zu sehr zu konzentrieren und davon gibt es genug Fasern.

Es gibt Fasern die viel Konzentration und Geduld fordern. Diese werden natürlich auch irgendwann hier in diesem Blog erwähnt werden.

IMG_0161[1]

Zwischenbericht

So nun hatte ich zwei Wochen Urlaub. Ich habe ihn schön zu Hause verbracht und mir viel vorgenommen. An erster Stelle natürlich das Spinnen, dann den Garten und die Wohnung.

Leider hat wie immer nichts wirklich geklappt. Es kam so viel dazwischen, dass ich nicht alles geschafft habe. Das ganze ist schon fast in Stress ausgeartet. Trotzdem habe ich es geschafft ein bisschen zu spinnen, zu verzwirnen und zu stricken.

Deshalb jetzt ein kleiner Zusammenschnitt der zwei Wochen:

Ich habe 4 von meinen Faserproben verzwirnt. Irgendwie nimmt das Projekt auch kein Ende. Ich lasse es auch nur noch nebenbei laufen.

 

IMG_0463[1].JPG

Dann habe ich es doch tatsächlich auch noch geschafft 2 x 200 g zu verzwirnen. Detailiert werde ich es noch in einem anderen Bericht schreiben.

Oben ist mein selbstgefärbter Alpaca-Kammzug unten die Lamawolle. Beides ist noch gut aufgeflufft.

Gleichmäßig zu spinnen ist bei echt ein Problem. Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass ich weder im langen noch im kurzen Auszug verspinne. Es ist irgendwie dazwischen. Vielleicht liegt es ja daran. Beim nächsten Kammzug den ich verspinnen werde, werde ich mal genau drauf achten, das ich im kurzen Auszug verspinne. Könnte sein, dass das Garn gleichmäßiger wird.

 

IMG_0466[1]

Momentan bin ich auch ein bisschen im Verzwirn-Wahn. Ich bin immer so gespannt wie das fertige Garn aussieht. Bis jetzt habe ich immer eine selbstgebaute Spindel zum verzwirnen benutzt. Sie war zwar nicht besonders schwer hatte aber einen riesen Wirtel. Ich würde mal sagen, so groß wie eine CD. Mit der habe ich immer die ganzen 200 g in einem Rutsch versponnen. Die letzten ca 50 g waren aber immer eine Qual. Sie drehte sich nicht mehr schön und beim haspeln kam es auch schnell zu einem Kuddelmuddel.

Jetzt nehme ich immer eine kleinere Hochwirtel-Spindel und es klappt besser. Wenn sie voll ist ziehe ich einfach das fertige Garn vom Schaft.

 

IMG_0461[1]

So sieht mein momentanes Spinnprojekt aus. Auch hierzu gibt es noch einen separaten Bericht. Spinnen tue ich mit meiner neuen Hummels-Spindel. Sie ist einfach wundervoll. Sie dreht sich super schnell und lange. Genau nach meinem Geschmack. So langsam spinne ich voll gerne mit Hochwirtel-Spindeln. Oder sagen wir so: Ich spinne mit ihnen gleich gerne, egal ob Hochwirtel- oder Tiefwirtelspindel.

 

IMG_0465[1]

So und das ist meine zweite Hummels-Spindel, die ich mir zugelegt habe. Leider komme ich noch nicht mit den Unterstützen Spindeln wirklich klar. Ich sage und schreibe „noch“ weil ich denke, dass ich mich einfach noch ein bisschen damit auseinander setzen muss. Trotzdem finde ich auch diese Spindel wirklich schön.

So, nun komme ich langsam zum Schluss.

IMG_0430[1]

Diese Merino-Bambus Mischung habe ich nun endlich verzwirnt und gebadet. Ich habe schon angefangen sie zu verstricken.

 

 

 

Merino Glitter Teil 1

Merino Glitter Teil 1

Die letzten 2 Wochen bin ich so gut wie gar nicht zum Spinnen gekommen. Wichtiger war erstmal der Garten und die Voliere meines Mannes. Jetzt bin ich aber so gut wie durch und ich kann wieder loslegen.

Davor habe ich den Merino-Glitter Kammzug noch versponnen bekommen.

Den Kammzug hatte ich von „Die kleine Wollfabrik“ und er war 200 g schwer.

92% Wolle (Merino) 8% Glitter (Polyester)
Mir fällt es schwer einen Kammzug im Ganzen zu verspinnen und muss ihn mir immer aufteilen. Um ungefähr die gleichen Farbschattierungen hinzubekommen habe ich den Kammzug in zwei Teile geteilt einmal die dunkleren Farben (blau und schwarz) und einmal die hellen Farben (gelb und pink). Der schwarze Glitter-Merino war trotzdem mal mehr und mal weniger im hellen Teil. Danach habe ich immer abwechselnd die Farben versponnen.
IMG_0373[1]
So und das ist das Ergebnis auf meiner Zwirn-Spule, die ziemlich voll geworden ist. Wie schon gesagt ist im hellen ein bischen schwarz und im dunklen ein wenig gelb oder pink. Damit ich diese Farben beim verspinnen später beibehalte werde ich das ganze später Navajo verzwirnen. Dann kommen die Farben auch weiterhin gut zur Geltung. Das wird für mich nicht gerade leicht. Ich habe erst einmal diese Technik ausprobiert, und schon gar nicht bei 200 g. Man darf gespannt sein.

Alpaca Teil 1

Alpaca Teil 1

So, nun zu meinem ersten Spinnprojekt. Ich habe ein wenig Nachholbedarf beim bloggen.

Ich hatte ja meinen Alpaca-Kammzug geflochten und dann in den Tönen gelb, grün und rot gefärbt. Wie schon erwähnt hatte ich so meine Probleme mit dem Färben, kann sich ja nur bessern.

IMG_0300[1]

Der Kammzug hatte zwar noch eine sehr satte Farbe aber versponnen wurde es dann doch durch den starken Weißanteil sehr pastellig. Was lerne ich daraus? Nicht unbedingt im geflochtenen Zustand färben. Der Weißantail ist zu hoch.

IMG_0310[1]

An den beiden Single-Bällen kann man sehr gut sehen, wie hell die Faser geworden ist. Zwei Bälle, das bedeutet, ich habe den Kammzug fertig gesponnen. Was man auf dem Foto nicht sehen kann, das an manchen Stellen die roten Bereiche relativ gut zur Geltung kommen.

IMG_0311[1]

 

So und nun sind die beiden Singles auf der Zwirnspule. Rechts kann man ein bisschen das Rot sehen und links das Grün.

Jetzt bin ich gespannt wie das ganze verzwirnt und verstrickt aussieht. Das muss aber noch ein bisschen warten weil ich gerade voll im Spinnrausch bin und alle meine Kammzüge am liebsten schon fertig hätte

Einkauf Die kleine Wollfabrik

 

 

So bei http://www.diekleineWollfabrik.de habe ich mir diese drei Kammzüge gekauft.

Links ist ein Merino Seacell Gemisch. Das musste ich einfach haben, auf dem Foto kann man es schon erkennen. Es glänzt so wunderschön.

In der Mitte habe ich ein Merino-Gitter Kammzug. Die Farben sind blau, pink, gelb und schwarz mit Glitter. Den Kammzug habe ich schon fast fertig gesponnen. Dieser Beitrag wird also in den nächsten Tagen folgen.

Rechts hätte ich einen einfachen Merino-Kammzug aber die Bonbon-Farben haben mich einfach angelächelt.

 

Kammzüge von Wildkind-Wolle

So nun stelle ich Euch zwei Kammzüge vor, die ich letzte Woche von Wildkind-Wolle bekommen habe.

 

 

Ich habe im Moment meine Glitter-Phase und habe mir dadurch Kammzüge mit verschiedenen Zusammensetzungen und Glitter-Anteilen gekauft.

Wie gesagt, sind diese zwei von http://www.wildkind-wolle.de. Sie hat dort echt schöne Kammzüge und eine gute Auswahl noch dazu. Auch die Bestellung und der Versandt haben super geklappt.

Der schwarz-graue Kammzug heisst Nachtschatten und enthält 50% Baby Alpaca, 50% Glitter-Merino-Mix.

Der rot-schwarze Kammzug heisst Drachenglut und enthält 62,5 % 23 mic Merino, 25,0 % Glitter-Merino Mix und 12,5% Maulbeerseide.

Auf jeden Fall sind diese beiden Kammzüge schön anzusehen. Ich bin bei allen Kammzügen, die ich jetzt gekauft habe sehr gespannt wie das Garn und natürlich, wie es verstrickt aussieht.